Verwenden von verriegelten Schützen zum Schalten von Transformatoren

Funktion und Aufbau - Schütz (und Relais) (Januar 2019).

Anonim

Überlegungen zum Steuerkreis

Ein herkömmliches magnetisch gehaltenes Schütz bleibt, sobald es geschlossen ist, geschlossen, solange die Hauptspule erregt ist. Am häufigsten ist die Steuerversorgung für die Hauptspulenschaltung ein Steuerleistungstransformator, der als ein integraler Teil der vollständigen Steuerung geliefert wird.

Verwenden von verriegelten Schützen zum Schalten von Transformatoren

Bei Motorlasten wird der Motor automatisch getrennt, wenn die Systemspannung zusammenbricht, wodurch eine Beschädigung des Motors verhindert wird.

Im Gegensatz dazu bleibt der verriegelte Kontakt geschlossen, wenn die Systemspannung zusammenbricht.

Dies ist besonders wünschenswert, wenn die Lasten von einem Typ sind, bei dem es wünschenswert ist, dass die Last automatisch wieder mit Energie versorgt wird, wenn die Systemspannung zurückkehrt, wie beispielsweise Transformatoren.

Ein magnetisch gehaltenes Schütz öffnet, wenn sich ein Kontakt im Hauptspulensteuerkreis öffnet. Andererseits wird ein eingerasteter Kontaktgeber durch Schließen eines Kontakts in der Verriegelungsschaltung entriegelt, wodurch der Kontaktgeber geöffnet werden kann. Somit ähnelt die Steuerung, die für einen verriegelten Kontaktgeber erforderlich ist, etwas von der eines Mittelspannungs-Leistungsschalters.

Das verriegelte Schütz benötigt eine zuverlässige Steuerspannungsquelle für die Auslösung. Eine Gleichstromquelle (Batterie) ist bevorzugt, aber wenn die einzige Steuerspannungsquelle ein Steuerleistungstransformator ist, der mit der Primärspannungsquelle verbunden ist, ist eine Wechselstromkondensatorauslösevorrichtung geeignet.

Der Schließerkreis sollte einen Kurzhubtaster verwenden, damit die Hauptspule nur während des Schließens erregt wird. In ähnlicher Weise sollte die Auslöse- (Latch-Release-) Schaltung eine momentane Kontaktdrucktaste verwenden. Zur automatischen Auslösung von den Schutzrelais sollte ein Schließerkontakt im Auslösestromkreis und ein normalerweise geschlossener Kontakt vom Schutzrelais im Schließerkreis angeschlossen sein.

Der Zweck des normalerweise geschlossenen Relaiskontakts in der geschlossenen Schaltung besteht darin, sicherzustellen, dass der Hauptspulenkreis während der Auslösung ausgeschaltet ist.

Es ist auch wünschenswert, eine Verriegelungsrelaisfunktion (86) entweder mittels der 86-Funktion, die in einigen Multifunktions-Mikroprozessorrelais enthalten ist, oder mittels eines separaten Sperrrelais zu enthalten.

Es ist wichtig, dass die externe Steuerschaltung des Benutzers keinen gehaltenen Kontakt in der geschlossenen Schaltung enthält. Ein verriegelter Kontaktgeber arbeitet in der gleichen Weise wie ein magnetisch gehaltener Kontaktgeber und weist zusätzlich eine mechanische Verriegelung auf.

Wenn der Stromkreis der Hauptspule ständig erregt ist, bleibt das Schütz geschlossen, auch wenn die Auslöseverriegelung betätigt wird.

Titel:Verwenden von Latched Contactors zum Schalten von Transformatoren - Siemens MV
Format:PDF
Größe:60 KB
Seiten:2
Herunterladen:Genau hier | Holen Sie sich Download Updates | Holen Sie sich technische Artikel

Einsatz von Latched Contactors zum Schalten von Transformatoren - Siemens